Narben können den energetischen Fluss negativ beeinflussen. Bei der Narbenentstörung wird das betroffene Gewebe mit Pulsationssmassage gelockert und mit Lokalanästhetikum unterspritzt. Meist kommt Lidocain 1 % intrakutan injiziert. (i. c.) zur Anwendung, da sich dieser Wirkstoff gut verteilt und verträglich ist. 

© 2020 Physio Pro Vita | Alle Rechte vorbehalten.